BRUSTKREBS FORUM/BRUSTKREBS COMMUNITY/MAMMAKAZINOM FORUM/BRUSTDRÜSEN FORUM/TUMOR DER BRUSTDRÜSE FORUM/KREBSERKRANKUNGS FORUM/BRUST-KREBS FORUM/BRUST KREBS BOARD/KREBS KURMODELL FORUM/BRUSTKREBS KUR FORUM/RECESSUS AXILLARIS FORUM/MAMMATUMOR BRACHYTHERAPIE

BRUSTKREBS COMMUNITY(Information und Austausch insbesonders für Mütter mit Kindern, Kurmodell "Gemeinsam gesund werden" in Grömitz) BRUSTKREBS FORUM/BRUSTKREBS BOARD/METASTASEN FORUM/KREBS FORUM/BRUST TUMOR FORUM/TNM FORUM/EPIDEMIOLOGIE FORUM
Aktuelle Zeit: 26. Jun 2017, 21:43

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: mittelschwerer bis schwerer Brustkrebs
BeitragVerfasst: 28. Dez 2011, 13:00 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Farhana hat geschrieben:
Hallo Rose,
die Frage, ab wann man keinen Krebs mehr hat, habe ich mir anfangs auch gestellt, denn er ist ja wegoperiert. Andererseits habe ich mich erst durch die Chemo wirklich wie eine Krebspatientin gefühlt. Ich war dann selber ganz erstaunt, als ich mich eines Tages ganz spontan sagen hörte: "Ich hatte Krebs" und nicht "Ich habe Krebs". Und ab dem Punkt habe ich beschlossen,d ass es so ist: hatte!
Heute bin ich auf dem Standpunkt: KEIN gesunder Mensch weiß doch wirklich sicher, ob er nicht doch Krebs hat. In jedem Menschen wachsen täglich Krebszellen, und wenn der Körper es schafft, diese zu erkennen, dann belibt er gesund.
Ich sage mir: Ich bin jetzt gesund. Was die Zukunft bringt, weiß weder ich noch sonst irgendjemand auf dieser Welt.
Offiziell ist es so, dass man nach 5 Jahren nach Therapiebschluss als geheilt gilt, wenn man keinen Rückfall hatte. Das ist aber ein sehr umstrittener Zeitraum.
Ich stimme übrigens Megi und Wienerin zu: Ich lebe heute auch bewußter, dankbarer, sportlich aktiver, achte viel mehr auf meine Bedürfnisse und setze sie um. Ich bleibe aber dabei zu sagen, dass diese Krankheit keinen Sinn hat, dafür ist sie mir viel zu verhasst. Ich habe tagtäglich bei jedem Zipperlein große Angst. Ich fürchte, viel zu früh von dieser Welt gehen zu müssen. Auf all das könnte ich verzichten! Ich bin nicht dankbar dafür Krebs gehabt zu haben. Aber es stimmt, dass die Erfahrung, dass das Leben schneller enden könnte als erwartet, dazu führt, dass ich viel mehr genau das Leben führe, das ICH will und nicht, das Leben, das ich denke, das andere von mir erwarten. Ich merke z.B. fast täglich, dass gewisse Dinge, über die sich andere Menschen aufregen, mich gar nicht mehr anheben.
Meine Frauenärztin hat am Anfang meiner Therapie zu mir gesagt: "Das Leben wird auch wieder schön", und ich habe mit Glatze und schlechten Blutwerten vor ihr gesessen und gedacht: "Das Leben IST schön".
Das Leben ist unendlich wertvoll, und die meisten von uns schmeißen in jungen Jahren viel Lebenszeit für Arbeit, Karriere, ..., hin. Ohne die Krankheit hätte auch ich so weitergemacht. Da bin ich mir total sicher.
Du wirst das packen, so wie wir hier auch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mittelschwerer bis schwerer Brustkrebs
BeitragVerfasst: 28. Dez 2011, 13:00 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Wienerin hat geschrieben:
Hallo!

Ja, da muss ich Farhana natürlich auch zustimmen! Natürlich empfinde ich die Erkrankung auch als einen sehr hohen Preis, den wir zahlen mussten, um zu kapieren, wie wertvoll das Leben ist. Auch ich könnte auf die Angst verzichten, die man jeden Tag hat, und auf die ganzen Nebenwirkungen vom Tamoxifen, und auf die Nachsorge-Termine und und und...Aber ich muss leider zugeben, dass ich es anders wohl nicht kapiert hätte, dass ich besser für mich sorgen muss. Ich brauchte diese Riesenkeule! Einen Burn-Out hatte ich,glaube ich, schon übergangen, weil ich ihn einfach nicht zugelassen habe. Ich dachte, ich muss immer funktionieren und für andere da sein.
Ich bin also dankbar, dass ich diese Krankheit so annehmen und positiv für mich nutzen konnte. Jetzt kann ich aber auf eine weitere Begegnung mit ihr verzichten... :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mittelschwerer bis schwerer Brustkrebs
BeitragVerfasst: 28. Dez 2011, 13:01 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Megi hat geschrieben:
Hallo Rose!
JAAAAA! Das ist einfach nur Scheiße!!! Da kann ich Dir zustimmen und klar verstehen, dass Du unsere Gefühle nicht nachvollziehen kannst.
Ich denke auch, dass wir, oder zumindest ich, die "nur" mal Brustkrebs gehabt haben, nur schwer Worte finden können, die Dir Mut zusprechen.
Blättere aber mal hier im Forum durch, z. B. den Beitrag von Melek - jung, mit einem Baby und jetzt zum zweiten Mal Krebs.
Oder auch andere, die mit dem Mist nach einpaar jahren Ruhe wieder konfrontiert werden.
Was ich damit versuchen will, ist, Dich dazu aufzumuntern, für das Schlechte einfach die Zähne zusammenzubeißen und zu versuchen, jedem Tag etwas Positives und Schönes abzugewinnen. Wenn wir das zur Zeit unserer Akutbehandlung nicht getan hätten, hätten wir das auch nicht geschafft- psychisch und körperlich.
Mir hat es in der schlimmsten Zeit geholfen Pläne zu schmieden -für den nächsten Tag, für die nächste gute Phase nach der nächsten Chemo, nach der Bestrahlung, nach der Kur...
Ich habe mir erst einmal überlegt, was ich gern tun würde und dann, wie ich das denn mit meinen Bechwerden oder Möglichkeiten umsetzen kann. Plane nichts Großes, vielleicht einen Besuch bei einer Kusine, die Du länger nicht gesehen hast, egal- Hauptsache etwas, was Du machen KANNST und WILLST.
Wenn man nur darüber nachdenkt, was man NICHT machen kann, was einem entgeht, weil das Schicksal ungerecht ist, bleibt die Welt schwarz und grau.
Ich halte Dir die daumen, liebe Rose und schlage zum Schluss vielleicht noch die Beratung eines Onkopsychologen. Ich habe von vielen gehört, dass es gut tun sein soll, sich einmal in der Woche unbeschwert auskotzen zu können.
Mach es gut!
Viele Grüße
Megi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mittelschwerer bis schwerer Brustkrebs
BeitragVerfasst: 28. Dez 2011, 13:01 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Farhana hat geschrieben:
Ach, Rose, das wußte ich nicht. Da bist du ja in einer ganz anderen Situation als ich mir das bisher vorgestellt hatte. Das Leben ist nicht fair, leider! Die Diskussionen über den "Sinn" dieser Erkrankung führen ohnehin zu nichts. Jede von uns muss ihren eigenen Weg damit finden. Aber es kann gut tun, zu erfahren, wie andere ihn gegangen sind.
Nichtsdestotrotz glaube ich, dass du hier im Forum Trost finden kannst und wirst.
Und für die kommenden Behandlungen wünsche ich Dir viel Kraft, wenig Nebenwirkungen und auch eine Portion Glück!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mittelschwerer bis schwerer Brustkrebs
BeitragVerfasst: 28. Dez 2011, 13:01 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Wienerin hat geschrieben:
Hallo Rose!

Au weia, das Leben kann ja manchmal soo ungerecht sein! Da seid ihr beide ja echt vom Pech verfolgt. Das tut mir sehr leid. Aber vielleicht macht dich das ja gerade stark. Du musst dich schon länger durch`s Leben kämpfen, da wird dir doch so ein Sch...krebs auch nix anhaben können!!
Ich wünsche dir, dass du optimistisch bleibst, und die Freude am Leben immer da ist!

Liebe Grüsse

Anja


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker