BRUSTKREBS FORUM/BRUSTKREBS COMMUNITY/MAMMAKAZINOM FORUM/BRUSTDRÜSEN FORUM/TUMOR DER BRUSTDRÜSE FORUM/KREBSERKRANKUNGS FORUM/BRUST-KREBS FORUM/BRUST KREBS BOARD/KREBS KURMODELL FORUM/BRUSTKREBS KUR FORUM/RECESSUS AXILLARIS FORUM/MAMMATUMOR BRACHYTHERAPIE

BRUSTKREBS COMMUNITY(Information und Austausch insbesonders für Mütter mit Kindern, Kurmodell "Gemeinsam gesund werden" in Grömitz) BRUSTKREBS FORUM/BRUSTKREBS BOARD/METASTASEN FORUM/KREBS FORUM/BRUST TUMOR FORUM/TNM FORUM/EPIDEMIOLOGIE FORUM
Aktuelle Zeit: 25. Nov 2017, 07:47

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Neu hier, viele Fragen, große Angst
BeitragVerfasst: 14. Jul 2013, 09:54 
Offline

Registriert: 07.2013
Beiträge: 22
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo zusammen,
habe vorgestern meine Diagnose erhalten. Bin 42 Jahre und habe zwei Kinder v. 6 und 9 Jahren. Habe im Moment keine näheren Angaben über meinen Tumor, da alles über mich hereingestürzt ist. Nur soviel: diese Woche alle Untersuchungen, Ende der Woche die Wächterlymphknoten raus, Port rein, Chemo und hinterher operieren. Tumor soll ziemlich aggressiv sein. Ich habe ganz zittrige Hände, während ich das schreibe. Könnte nur noch heulen. Habe jetzt zuerst mal Panik vor dem Knochensyntigramm am Dienstag. Was wenn auch noch Metastasen gefunden werden. Habe nämlich seit ca. 2 Jahren unerklärlichen Schmerzen im Lendenwirbelbereich, die nie näher untersucht wurden. Habe einfach nur Panik und kann auch nicht mehr schlafen. Wie wäre es, wenn man Metastasen finden würde? Könnte man diese auch wegbekommen oder muss man mit diesen leben (wenn man das kann). Ich weiß, ich soll mich nicht verrückt machen, aber das ist einfach gesagt.
Vielleicht könnt Ihr mich ein wenig beruhigen. Wäre echt toll
Danke im Voraus
Gruß Sandra0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neu hier, viele Fragen, große Angst
BeitragVerfasst: 14. Jul 2013, 10:28 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Hallo liebe Sandra,
willkommen hier und nochmals sorry für die Verzögerung der Freischaltung.

Deine Ängste kann hier jede Frau nachvollziehen und die Ungewissheit vor der Zukunft lähmt einen. Du hast hier viele Frauen, die wissen, wie du dich fühlst und wie du sicherlich schon aus vielen anderen Beiträgen heraus gelesen hast ist das beste Rezept POSITIV DENKEN.
Angst darfst und musst du haben, weil es auch ein enormer Einschnitt in dein Leben bedeutet. Doch versuche NIE zu verzweifeln und zu resignieren. Deine Kinder werden, wie meine auch, an dir und deinem Mut zum Kampf wachsen. Meine waren genuso alt wie deine.
Mama DARF traurig sein und Angst haben, doch Mama ist mutig und stellt sich den bösen Zellen. Und das wird für dich bestimmt ein Halt sein.
Hier im Forum darfst du dich fallen lassen und bekommst bestimmt viele viele tolle Tipps von genialen Frauen, die all das überstanden haben.
Jede hatte ihren eigenen Weg und Strategie... aber wenn du das liest wirst du deine eigene Chance bekomme diese Krankheit zu besiegen und nachher wie Phönix aus der Asche zu aufzustehen.
*dich in den Arm nimmt und deine zittrigen Hände hält....
Wir unterstützen dich und wenn du mal privater schreiben möchtest.. auch da gibt es Möglichkeiten.

Du bist stark... nutze das!!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neu hier, viele Fragen, große Angst
BeitragVerfasst: 14. Jul 2013, 17:57 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 168
Wohnort: Wetzlar/Hessen
Geschlecht: weiblich
Hallo liebe Sandra,

wir alle hier haben das Gleiche erlebt, wie du. Die ersten Tage sind die Hölle, und man denkt, man muß vielleicht sterben, man hat Angst vor der Chemo usw. Doch mit der Zeit, wenn es im Kopf angekommen ist, beginnt man, den Kampf aufzunehmen und man denkt positiver. Brustkrebs ist eine Krebsart, die sehr gute Heilungschancen hat. Bei mir ist es mittlerweile 3 Jahre her. Eine Freundin von mir, die zur selben Zeit erkrankte, hatte auch einen sehr aggressiven Tumor, und sie ist heute gesund. Hier im Forum gibt es viele mutmachende Beispiele von Mädels, die aggressive Tumore oder Lymphknoten-Befall hatten, und schon seit vielen Jahren gesund sind. Lese nicht zu viel im Internet, das zieht einen nur runter. Wir sind hier für dich da, und begleiten dich mit all deinen Fragen und Ängsten.

Meine Tochter war damals 5 Jahre alt. Es ist schwer, weil man nicht weiss, wie man sich verhalten soll. Man möchte sie am liebsten davor schützen, doch es ist unmöglich. Ich habe damals schnell gemerkt, dass die Kleinen viel mehr verstehen, als wir wissen. Und sie wollen mit einbezogen werden. Man kann es ihnen kindgerecht erklären. Oder sie mit einbinden, z.B. können sie dir während der Chemo, wenn du nicht so fit bist, mal einen Tee kochen usw. Das hilft ihnen, besser damit umzugehen. Und wie Claudia schon schreibt: Mama darf traurig sein! Das macht uns menschlich, wir sind keine Roboter. Sonst verlernen unsere Kinder später einmal, ihre Ängste zu zeigen. Ich habe auch vor meiner Tochter geweint. Natürlich habe ich nie gesagt, dass ich evtl. daran sterben könnte. Doch ich sagte ihr, dass ich Angst vor der Therapie habe, oder dass ich mich mit der Glatze nicht schön finde usw. Wir haben es gemeinsam geschafft, und es hat unsere Familie viel enger zusammen geschweißt.

Ich drücke dir für die nächsten Tage die Daumen, und bitte schreibe wieder, wenn du was Neues weißt! :lol:

Liebe Grüsse

Anja

_________________
Von Engelflügeln getragen, wandere ich durch den Tag. Von Engelflügeln getragen, frage ich um Rat. Von Engelflügeln getragen, frage ich:"Mach`ich es richtig?" Mein Engel antwortet: "Hör`auf dein Herz, das ist wichtig!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neu hier, viele Fragen, große Angst
BeitragVerfasst: 16. Jul 2013, 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 206
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: weiblich
Hallo Sandra,

erst einmal Herzlich Willkommen im Kreise der Busenfreundinnen ...

Deine Angst ist normal und Deine Diagnose ist noch ganz frisch und da Du noch nicht genau weißt, wie es weitergeht und Du auch noch keinen Befund hast, ist die Angst vor dem Fremden, Unbekannten noch größer.

Heute hast Du ja den ersten Schritt, mit dem Knochenszinti gemacht ....

Portlegen tut auch nicht weh, aber lass es unter Narkose machen.

Bist Du in einem Brustzentrum und wenn ja wo ? oder wer betreut Dich ?

Zum Onkologen solltest Du jemanden mitnehmen, denn man hat den Kopf so voll, daß man einiges vergißt. Ach ja, mach Dir vorher einen Zettel auf dem Du Dir alle Fragen, die Dir einfallen, notierst.

Ich hatte auch OP, Chemo und Bestrahlung und es geht alles weiter.

An Metastasen solltest Du noch nicht denken nur eins, auch damit lässt es sich leben und man bekommt dagegen Bestrahlungen.

Du kannst Dir, kostenlos, von der Deutschen Krebshilfe alle Blauen Fibeln senden lassen, da kannst Du Dich über alles und alle Schritte genau informieren. Hier der Link :
http://www.krebshilfe.de/nc/startseite.html

und hier hast Du noch Informationen, die Dir am Anfang helfen können
http://www.bionity.com/de/lexikon/Brust ... _Karzinome

Ich hoffe, daß alles gut heute verlaufen ist und bin schon auf Deinen Bericht gespannt.

_________________
Liebe Grüße .... Ruth


Ich habe Brustkrebs, aber ich gebe die Hoffnung niemals auf, und eines Tages werde ich sagen : ich bin Krebsfrei

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker