BRUSTKREBS FORUM/BRUSTKREBS COMMUNITY/MAMMAKAZINOM FORUM/BRUSTDRÜSEN FORUM/TUMOR DER BRUSTDRÜSE FORUM/KREBSERKRANKUNGS FORUM/BRUST-KREBS FORUM/BRUST KREBS BOARD/KREBS KURMODELL FORUM/BRUSTKREBS KUR FORUM/RECESSUS AXILLARIS FORUM/MAMMATUMOR BRACHYTHERAPIE

BRUSTKREBS COMMUNITY(Information und Austausch insbesonders für Mütter mit Kindern, Kurmodell "Gemeinsam gesund werden" in Grömitz) BRUSTKREBS FORUM/BRUSTKREBS BOARD/METASTASEN FORUM/KREBS FORUM/BRUST TUMOR FORUM/TNM FORUM/EPIDEMIOLOGIE FORUM
Aktuelle Zeit: 27. Jun 2017, 15:04

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Operation und Bestrahlung bei 2 Tumoren
BeitragVerfasst: 27. Dez 2011, 16:25 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
kimberly03 hat geschrieben:
Hallo zusammen,

bei meiner Mutter wurde in der letzten Woche Brustkrebs festgestellt.
Sie hat es mir erst gestern gesagt und ich kann mir noch kein richtiges Bild
davon machen, wie schlimm es wirklich ist.

Habe mir auch schon den Beitrag aus Wikipedia dazu durchgelesen, aber so richtig
auf den Fall bezogen habe ich auch keine richtige Antwort gefunden.

Bei ihr hat sich das indem bemerkbar gemacht, dass sich die Brustwarze verfärbt hat
und nach innen gezogen hat.

Sie war bei der Mammografie und es wurden 2 Tumore festgesellt, einer direkt hinter
der Brustwarze, ca. 2,5cm und einer über dem Brustknochen.

Es steht auch schon fest, dass es bösartige Tumore sind und sie noch vor Weihnachen
operiert werden soll, danach soll dann noch bestrahlt werden.

Hat jemand Erfahrung mit solch einem ähnlich Fall? Ich mache mir super schlimme Sorgen
um sie, naja wer würde das nicht machen... Sie ist jetzt 52 und der Frauenarzt meinte,
dass es ein hormonell bedingter Tumor ist, ist das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?
Sie hat ja jetzt Hormonpräperate abgesetzt und bekommt heute Abend Bescheid, wann sie
ins Krankenhaus kann.

Würde mich sehr über Eure Antworten freuen, vielleicht ist es jemanden schon ähnlich ergangen
und kann mir vielleicht ein paar Tipps geben.

Liebe Grüße
Kimba


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Operation und Bestrahlung bei 2 Tumoren
BeitragVerfasst: 27. Dez 2011, 16:25 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Anja hat geschrieben:
Hallo Kimba,
das tut mir leid, das deine Mutter erkrankt ist, aber denke daran, es gibt gute Heilungschancen für Brustkrebs. Ein hormonabhängiger Tumor kann gut behandelt werden.
Warte erstmal ab, was die anderen Untersuchungen ergeben. Wichtig ist, dass der Körper frei von Metastasen ist. Die Behandlung von dem Krebs hängt auch davon ab, ob Lymphknoten befallen sind?!
Ich wünsche deiner Mutter erstmal alles Gute für die Op, und euch als Familie ganz viel Kraft!!
Liebe Grüsse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Operation und Bestrahlung bei 2 Tumoren
BeitragVerfasst: 27. Dez 2011, 16:26 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Farhana hat geschrieben:
Auch mir tut es sehr leid für Deine Mutter und Eure Familie. Hat denn schon eine Biospie (Gewebeprobe) stattgefunden? Von dem Ergebnis der Histologie-Untersuchung hängt nämlich ganz viel ab, wie es nun weiter geht, wie behandelt werden kann, wie die Prognose aussieht. Hormonabhängigkeit des Tumors ist an sich erstmal gut, denn da gibt es gute Behandlungsmöglichkeiten.
Und eben, wie Anja schon sagte, dann ist noch wichtig, ob der Krebs schon gestreut hat, also in die Lymphknoten oder gar noch weiter. Ich drücke Euch die Daumen, dass das nicht der Fall ist. Die Zeit des Wartens auf den "Steckbrief" des Tumors war für mich eine der schwersten Zeiten. Erst danach kann man mehr sagen, sich einen klareren Kopf verschaffen etc.
Es heißt immer, dass so um die 70% geheilt werden können. Also gute Chancen!
Alle hier wissen, wie Ihr Euch als Familie jetzt fühlt, und dass dieser Schock in die Weihnachtszeit fällt, ist auch immer traurig. Nun wünsche auch ich Euch viel Kraft!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Operation und Bestrahlung bei 2 Tumoren
BeitragVerfasst: 27. Dez 2011, 16:26 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Megi hat geschrieben:
Hallo Kimba,
es tut mir Leid, dass das Thema auch Dich und Deine Familie erwischt hatte. Es wird zur modernen Pest, fürchte ich.
Für Dich habe ich aber zuerst einen dicken Lob und Anerkennung, dass Du Dich so kümmerst! Das hilft Deiner Mutter bestimmt, die Zeit durchzustehen. Ich spreche aus eigener Erfahrung- ich habe genau das bei meiner Tochter vermisst...
Versuche es, einen coolen Kopf zu bewahren, die Diagnose ist kein Todesurteil! Es gibt heutzutage gute Methoden -Anja und Fahrhana haben es erwähnt.
Lass Dich von keinen Nachrichten platt machen, suche immer nach der positiven Nachrict hinterher, halte Dich und Deine Mutter eben an die positiven Asepekte! Das baut auf und hilft durch die Zeit.
Eines muss ich noch erwähnen: bei multizentrischen Tumoren wie bei Deiner Mama besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Amputation, weil das Rückfallrisiko in der Brust sehr hoch ist. Je nachdem wie Deine Mama zu ihren Brüsten steht wäre es vielleicht gut, dass sie sich schon vorher eine Meinung zu dem Thema bildet und nicht im Krankenwus erst, in der ohnehin stressigen Situation mit der Frage konfrontiert wird.
Ansonsten wünsche ich Dir und Deiner Family viel Kraft und Gottes Segen!
LG.
Megi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Operation und Bestrahlung bei 2 Tumoren
BeitragVerfasst: 27. Dez 2011, 16:28 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Alexandra2010 hat geschrieben:
Liebe Kimba,

meine Prognose war nicht besonders günstig (hormonnegativ, 5 befallene Lymphknoten) und dennoch ist die Diagnose nun bald zwei Jahre her! Bisher sind keine Metastasen aufgetreten und ich werde immer zuversichtlicher! Auch mein Tumor war multizentrisch und meine Brust wurde amputiert. In der Zwischenzeit wurde sie wieder aufgebaut und die andere Brust angeglichen. Mit meinen "Designer-Brüsten" ;) , fühle ich mich richtig wohl.
Wichtig ist, dass deine Mutter zuversichtlich bleibt. Wenn keine Metastasen gefunden werden und keine Lymphknoten befallen sind, hat deine Mutter super Chancen! Und selbst wenn Lymphknoten befallen sind, gibt es heute hochwirksame Chemos. Auch Metastasen müssen nicht automatisch ein Todesurteil sein!
Noch ein Tipp: Stellt eure Fragen den Ärzten und hier im Forum. Das Internet macht mehr Angst, als nötig ist.

Viel Kraft und Zuversicht wünscht euch
Alexandra


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker