BRUSTKREBS FORUM/BRUSTKREBS COMMUNITY/MAMMAKAZINOM FORUM/BRUSTDRÜSEN FORUM/TUMOR DER BRUSTDRÜSE FORUM/KREBSERKRANKUNGS FORUM/BRUST-KREBS FORUM/BRUST KREBS BOARD/KREBS KURMODELL FORUM/BRUSTKREBS KUR FORUM/RECESSUS AXILLARIS FORUM/MAMMATUMOR BRACHYTHERAPIE

BRUSTKREBS COMMUNITY(Information und Austausch insbesonders für Mütter mit Kindern, Kurmodell "Gemeinsam gesund werden" in Grömitz) BRUSTKREBS FORUM/BRUSTKREBS BOARD/METASTASEN FORUM/KREBS FORUM/BRUST TUMOR FORUM/TNM FORUM/EPIDEMIOLOGIE FORUM
Aktuelle Zeit: 26. Jun 2017, 21:55

»

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: AHB wann beantragen?
BeitragVerfasst: 18. Feb 2013, 20:54 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 11
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

weiß jemand wann ich die AHB beantragen kann? Die vom Sozialdienst im KH meinte wenn die Bestrahlung läuft. Da ich aber nur zu best. terminen könnte würde ich das gerne jetzt schon tun. Wann die Bestrahlungen zu ende sein werden, weiß ich schon.

Gibts noch tips für den Antrag ` ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB wann beantragen?
BeitragVerfasst: 18. Feb 2013, 23:41 
Offline

Registriert: 01.2012
Beiträge: 76
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Moni, wenn Du vor der Diagnose berufstätig warst, hast Du keine große Wahl - spätestens 2 Wochen nach Ende der Bestrahlung musst Du zu AHB, darauf besteht die Rentenversicherung. Es sei denn Du bist gar nicht imstande. Wenn Du keine AHB machen willst, arbeiten gehst und irgendwann die Kur nachholen willst, heißt sie dann Reha. AHB ist nun mal AbschlussHEILbehandlung, gehört noch zur Therapie. Wenn Du eine Reha machst statt AHB, hast Du dann lange keinen Anspruch auf eine Wiederholung.
Der Vorteil von AHB ist, dass Du nach genau einem Jahr die normale Reha machen darfst. Ich war im Nov 2010 in AHB und im Jan 2012 zur Kur (Reha). Den Schwerbehindertenausweis noch bis März 2014, vor dem Ende will ich's noch einmal mit Reha versuchen, da jetzt die Nebenwirkungen von Tamoxifen zuschlagen und ich bisher nicht Beschwerde frei bin.
Mein Rat:
Stell jetzt schon den AHB Antrag! Mache auch die AHB im Anschluss. Und in einem Jahr die Kur (was in derselben Klinik nebeneinander làuft, nur der Träger ist anders).
LG
Megi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB wann beantragen?
BeitragVerfasst: 19. Feb 2013, 11:30 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 11
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Megi,

danke für Deine Antwort. ABer ich muss wiedersprechen ;)
Wenn ich die AHB über die Rentenversicherung machen würde, ja dann wäre das so. ABer genau daß will ich nicht!

Ich möchte die genannte von der Stiftung machen und die nehmen FRÜHSTENS 6 Wochen NACH Ende der Akutbehandlung BIS ein halbes Jahr danach. Da ich aber terminlich stark eingeschränkt bin meine Frage wann ich die beantragen kann. Vielleicht war jemand von hier schon dort und kann mir tips geben.

LG

Monika


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB wann beantragen?
BeitragVerfasst: 19. Feb 2013, 11:52 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 209
Wohnort: Südlohn
Geschlecht: weiblich
Hallo Monika,
ich habe während der Bestrahlung beim Mutter-Kind-Hilfswerk angerufen. Sie haben mir geraten, erstmal zur Krankenkasse zu gehen und es mit der Krankenkasse zu klären, da ich unbedingt nach Grömitz fahren wollte, und keine Reha über die Rentenkasse machen wollte.
Ich habe sofort die Bestätigung erhalten, dass sie die Kosten für die Kur tragen.
Dann habe ich wieder beim Mutter-Kind -Hilfswerk angerufen, und ihnen meinen Wunschtermin genannt, da meine Tochter gerade eingeschult wurde, und gerne in den Osterferien fahren wollte.
Das Mutter-Kind-Hilfswerk hat sich mit dem Kurhaus abgesprochen, und daraufhin habe ich die Bestätigung bekommen.
Ich hatte die Bestrahlung bis Ende Januar und war Anfang April in Grömitz, alles bestens gelaufen.
Du kannst auch direkt im Kurhaus anrufen, sie helfen dir gerne zwecks weiterem Procedere.
Lieben Gruß
Anja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB wann beantragen?
BeitragVerfasst: 19. Feb 2013, 18:48 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 11
Geschlecht: nicht angegeben
Anja, danke, direkt anrufen ist eine gute Idee. Hätte ih auch selbst drauf kommen können :oops:
Mit meiner Kasse hab ich schon telefoniert, die übernehmen die Kosten :)

Wozu war der Zwischenschritt beim Mütter-Hilfs-Werk? Ich hab die Antragsformulre hier, hab das was der Arzt ausfüllen muss heute dort abgegeben. Ich schicke das selber dort hin. :?:

Wie hat es dir in Grömnitz gefallen?

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB wann beantragen?
BeitragVerfasst: 19. Feb 2013, 21:26 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 209
Wohnort: Südlohn
Geschlecht: weiblich
Hallo,
das Mutter-Kind-Hilfswerk hat mir bei der Antragstellung geholfen, und ich glaube, dass ich den Zwischenschritt laut Klinik in Grömitz auch machen musste ?? ( Es ist inzwischen fast 5 Jahre her, aber ich glaube, das war so?? ) :roll:
Was besseres als die Klinik Ostseedeich hätte meiner Tochter und mir nicht passieren können.
Die Klinik ist super, direkt an der Ostsee. Grömitz ist ein Traum, die Betreuung ist toll, auch für die Kinder.
Die Zimmer sind super, Die Ehemänner können jederzeit kommen, für sie wird auch etwas angeboten.
Ich habe ganz tolle Menschen kennengelernt.
Wenn es möglich gewesen wäre, wäre ich danach das Jahr auch wieder hingefahren!!
Du kannst dich wirklich freuen!!!
Lieben Gruß
Anja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB wann beantragen?
BeitragVerfasst: 19. Feb 2013, 21:47 
Offline

Registriert: 01.2012
Beiträge: 76
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo zusammen!
Also wenn ich die Wahl hätte, eine Kur in Grömitz oder eine AHB UND KUR innerhalb von 13 Monaten wo auch immer (es gibt ein Leben auch ausserhalb von Grömitz ;-) hätte ich das zweite gewählt.
Ich hatte es auch nach dem ersten Jahr bitter nötig. Akkus wieder aufgeladen ;-)
Hatte aber auch so einiges hinter mir (OPs, Chemo, Bestrahlung, 1 1/2 Jahre alle 3 Wochen Herceptin, Tamoxifen).
Genießt was Euch gut tut! Ob Grömitz oder was anderes. Eure Seele weißt es.
LG
Megi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB wann beantragen?
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 17:25 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 209
Wohnort: Südlohn
Geschlecht: weiblich
Hallo,
Ich bin damals garnicht richtig informiert worden, wie alles läuft.
Ich wollte gerne mit meiner Tochter nach Grömitz, und habe deshalb auf eine Reha verzichtet. ( Das wurde damals bei der Krankenkasse schriftlich festgehalten).
Kaum war ich von der Kur zu Hause, hat die Rentenkasse sich gemeldet und ich sollte 4 Wochen später nach St. Peter Ording zur Reha fahren, obwohl ich drauf verzichtet habe??!! Ich musste mit dem medizinischen Dienst telefonieren und habe direkt nach der Kur ohne Wiedereingliederung angefangen zu arbeiten, um die Reha nicht antreten zu müssen. 2x für 3 Wochen weg innerhalb von 10 Wochen, das wollten meine Tochter und ich wirklich nicht.
Ich habe auch auf weitere Rehas verzichtet, obwohl ein wenig Ruhe mir bestimmt auch gut getan hätte.
Ich war auch 1 1/2 Jahre beschäftigt mit Op, Chemo, Bestrahlung, Eierstockentfernung, Herceptin, Wiederaufbau, Rekonstruktionen, 5 weiteren Ops, Antihormontherapie...
Ich bin aber ein Mensch, der unheimlich gerne zu Hause bei Familie und Freunden ist, und ich arbeite sehr gerne.
Gut ist, dass jeder für sich selber entscheiden kann, was gut für einen ist,
es gibt ja so viele Möglichkeiten.........!!
Lieben Gruß
Anja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB wann beantragen?
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 18:28 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 11
Geschlecht: nicht angegeben
Anja, ich habe die KK so verstanden wenn ich Grömitz mache (und dazu muss ich ja erstmal einen Platz bekommen!) dann darf ich für 4 Jahre keine Reha mehr beantragen.
So ganz leuchtet mir das nicht ein, da ja die Reha nicht von der KK getragen wird.

Auch muss ich mich entscheiden wenn ich noch gar nicht weiß ob ich zu den in frage kommenden Terminen einen Platz in Grömitz bekomme ob ich eine andre Reha mache.
Also muss ich mich entscheiden ohne zu wissen ob Grmöitz klappt. Finde ich etwas doof, aber ist nicht zu ändern.

Und die Rentenversicherung hat dich angeschrieben? Das widerspricht doch dann den 4 Jahren Sperre?

Ich tu mich schwer das alles zu durchschauen. Nächste Woche werde ich mal einen TErmin beim Sozialdienst im KH machen, die Dame dort hat mir das geraten u.a. um mir dann auch bei dem Kurantrag zu helfen.

Gruß

Monika


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB wann beantragen?
BeitragVerfasst: 21. Feb 2013, 15:45 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 209
Wohnort: Südlohn
Geschlecht: weiblich
Hallo,
Das Ganze ist inzwischen fast 5 Jahre her! Vielleicht hat sich ja zwischenzeitlich was geändert ? Ich habe es damals bei der Krankenkasse unterschrieben und die Mitarbeiter vom Rententräger haben gesagt,das dürfen die garnicht ???
Ich blicke da auch nicht durch,aber frag mal beim Sozialdienst im Krankenhaus nach, die müssten das ja eigentlich wissen?
LG


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

»

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker