BRUSTKREBS FORUM/BRUSTKREBS COMMUNITY/MAMMAKAZINOM FORUM/BRUSTDRÜSEN FORUM/TUMOR DER BRUSTDRÜSE FORUM/KREBSERKRANKUNGS FORUM/BRUST-KREBS FORUM/BRUST KREBS BOARD/KREBS KURMODELL FORUM/BRUSTKREBS KUR FORUM/RECESSUS AXILLARIS FORUM/MAMMATUMOR BRACHYTHERAPIE

BRUSTKREBS COMMUNITY(Information und Austausch insbesonders für Mütter mit Kindern, Kurmodell "Gemeinsam gesund werden" in Grömitz) BRUSTKREBS FORUM/BRUSTKREBS BOARD/METASTASEN FORUM/KREBS FORUM/BRUST TUMOR FORUM/TNM FORUM/EPIDEMIOLOGIE FORUM
Aktuelle Zeit: 23. Nov 2017, 22:14

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Möchte mich vorstellen
BeitragVerfasst: 24. Jan 2013, 10:21 
Offline

Registriert: 01.2013
Beiträge: 2
Geschlecht: weiblich
Hallo alle zusammen,

jetzt endlich kann ich mal etwas über mich schreiben.
Bin 42, verheiratet und habe eine kleine Tochter mit fünf Jahren.
Im Febr. Letzten Jahres war ich zur Vorsorge, auch weil vermehrt Schmerzen in der linken Brust auftraten. Lt. Gyn. waren das zyklusbedingte Knötchen, die auch weh tun können. Auch im Ultraschall ließ sich seiner Meinung nichts erkennen. Er verschrieb mir eine Mikropille und meinte, es könne sich damit wieder regulieren. Nun ja, etwa zwei Monate vor dem Sommerurlaub habe ich erst mit der Pille angefangen. Nach dem erholsamen Urlaub, begann der Stress mit der Arbeit, kam aber irgendwie nicht in Fahrt. Irgendetwas war mit mir, konnte es jedoch nicht zuordnen. Binnen vier Wochen schwoll das Gewebe der linken Brust an, ich führte es auf die Pille zurück, setzte es ab und wartete ab, ob sich was verändert. Es hatte sich um das doppelte vergrößert, passte in kein BH mehr und dicke Knoten zeichneten sich oberh. und unterh. der Brust ab. Ende Okt. bin ich dann nochmal zum Gyn. Tasten, Ultraschall, Mammographie und Stanze, mit dem Ergebnis, was ich schon erwartet hatte. Im MRT dann die Diag., dass es sich nicht nur um einen Tumor handele, sondern mehrere verteilt in allen Quadranten. Dazu zwei große LK-Metastasen In der Axilla. Im PET-CT dann noch Metastasen an der Trachea (Luftröhre). Nun kam erstmal eine OP, aufgrund der Ausdehnung, nicht in Frage und musste sofort mit der Chemo beginnen. Habe d. 1. Zyklus (vorgesehen sind noch 7 weitere) hinter mir (Abraxane, Pertuzumab, Trastuzumab) und zusätzlich bekomme ich noch Herzeptin.
Ich fühle mich, den Umständen entsprechend, kann froh sein, dass meine Tochter und mein Mann mir soviel Mut und Zuversicht geben, dass ich nicht auf dumme Gedanken komme.
Trotz allem ist es mir sehr wichtig, mich hier mit euch austauschen zu können.

Lieben Gruß

Feline


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Möchte mich vorstellen
BeitragVerfasst: 24. Jan 2013, 17:39 
Offline

Registriert: 01.2012
Beiträge: 76
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Feline!
Ich bin immer ehrlich und deshalb sage ich jetzt das, was mir als Erstes gerade über die Lippen kam: SCHEISSE!
Da geht Frau zum Arzt, ist was nicht OK und doch hat sich das Mistvieh so lange und so erfolgreich versteckt. Aber gut, dass es jetzt los ging und dass Du jetzt die "Ursachenforschung" hinter Dir lassen und jetzt nach vorne schauen kannst.
Die Chemo ist meines Wissens kein " Wässerchen", Du wirst sehen, bald geht es dem Übel echt an die Substanz.
Ich wünsche Dir viel Kraft und nur positive Gedanken!!!!
Ich selber habe bald mein 3-Jähriges und einiges neues zu berichten (positiv!), versuche mich nach dem Abendessen und Nachrichten noch mal zu melden!
LG
Megi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Möchte mich vorstellen
BeitragVerfasst: 25. Jan 2013, 07:27 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 168
Wohnort: Wetzlar/Hessen
Geschlecht: weiblich
Hallo Feline,

das hört man leider immer wieder! Frauen gehen zum Arzt, und der erkennt den Tumor nicht! Aber es nützt nix, darüber zu grübeln, was wäre, wenn man früher etwas unternommen hätte. Du nimmst den Kampf jetzt auf, und wir wollen dir dabei gern zur Seite stehen. Ich hoffe, du verträgst die Chemo weiterhin einigermaßen. Siehe sie als "Freundin", sie hilft dir, dieses Mistviech zu zerstören.

Ich freue mich für dich, dass dein Mann dir so zu Seite steht. Das ist ja nicht immer selbstverständlich. Mein Mann und meine Tochter waren mir damals auch die größte Hilfe, und einer der Gründe, wieso ich diesen steinigen Weg so positiv gehen konnte.

Ich würde mich freuen, wenn du dich wieder meldest,

liebe Grüße

Anja

_________________
Von Engelflügeln getragen, wandere ich durch den Tag. Von Engelflügeln getragen, frage ich um Rat. Von Engelflügeln getragen, frage ich:"Mach`ich es richtig?" Mein Engel antwortet: "Hör`auf dein Herz, das ist wichtig!"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker