BRUSTKREBS FORUM/BRUSTKREBS COMMUNITY/MAMMAKAZINOM FORUM/BRUSTDRÜSEN FORUM/TUMOR DER BRUSTDRÜSE FORUM/KREBSERKRANKUNGS FORUM/BRUST-KREBS FORUM/BRUST KREBS BOARD/KREBS KURMODELL FORUM/BRUSTKREBS KUR FORUM/RECESSUS AXILLARIS FORUM/MAMMATUMOR BRACHYTHERAPIE

BRUSTKREBS COMMUNITY(Information und Austausch insbesonders für Mütter mit Kindern, Kurmodell "Gemeinsam gesund werden" in Grömitz) BRUSTKREBS FORUM/BRUSTKREBS BOARD/METASTASEN FORUM/KREBS FORUM/BRUST TUMOR FORUM/TNM FORUM/EPIDEMIOLOGIE FORUM
Aktuelle Zeit: 25. Nov 2017, 07:47

»

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Knochenmetastasen
BeitragVerfasst: 15. Feb 2014, 13:46 
Offline

Registriert: 09.2013
Beiträge: 4
Wohnort: München
Geschlecht: weiblich
Hallo Ihr Lieben,
kann mir jemand eine Rehaklinik im Süden von Deutschland empfehlen.
Brustkrebs Diagnose Dezember 2012. Wurde erst durch die Knochenmetastasen
entdeckt. hatte genehmigte Reha im Mai und Juli 2013 absagen müssen.
Wäre in Todtmoos, Schwarzwald gewesen. Neuer Antrag läuft.
Danke :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knochenmetastasen
BeitragVerfasst: 16. Feb 2014, 21:16 
Offline

Registriert: 01.2012
Beiträge: 76
Geschlecht: nicht angegeben
Hi Lisa,
Wie hast Du das geschafft, nach nur 5 Monaten bereits eine Reha machen zu können?
Mit Knochenmetastasen kamst Du wohl nicht an einer Chemo und Bestrahlung vorbei?
Schreib mal was darüber, es ist schon interessant.
Ich habe im November 2010 meine AHB in Todtmoos gemacht und es hat mir sehr gefallen. Ich war zu dem Zeitpunkt 44, ohne Kinder.
Die Hälfte der Zeit hatten wir wunderschönen warmen Herbst, konnten toll in den Bergen wandern. Ab der Hälfte fing es zu schneien an und hörte nicht mehr auf. Ich musste meinen Wagen unter den Massen suchen ;-)
Nachteile, bzw. nicht mehr so modern dort:
- der Speisesaal (wie in der Schulmensa)
- Essen (das einzige, worauf man geachtet hatte, war abnehmen oder nicht, "Krebs"- Diät fehl am Platz)
- Schwimmen konnte man nur zu dritt, also man musste sich immer mit jemanden verabreden, keine spontane Entscheidung.
Ansonsten war es angenehm. Das Highlight war Herr Maier (glaube ich) mit seiner Lymphdrainage! Man wollte gar nicht weg, so toll die Massage und die Atmosphäre.
Ich hatte nur zu wenig Ahnung, dass man schon zu Anfang selber einige Anwendungen verlangen soll. Wenn der Plan erst einmal steht und man später was tolles sieht, dauert es wieder, bis der Anwendungsplan geändert wird.
Im Groß und Ganzen war es dort total OK.
Meine Reha 1 Jahr später habe ich auch im Schwarzwald gemacht- in Nordrach. Es war besser, was das Schwimmbad und Essen anfing, dafür aber kehrten dort die Krähen um- es war in dem Ort rein gar nichts los.
Ich habe im "Hundehaus" übernachtet - ich hatte meinen Hund mit, das machen nur wenige Kliniken mit.
Die Anwendungen waren total ok. Es waren viele Frauen mit ihrem Kindern dort, da die Grundschule direkt in der Nachbarschaft war und die Kinder dort gingen, die kleineren waren betreut.
Die Gegend ist auch dort sehr schön, dass man wirklich einiges unternehmen kann (ich hatte mein Auto dabei).
An beiden Orten habe ich wunderbar abgeschaltet und es genossen, weit weg vom Alltag zu sein.
Deshalb denke ich, mir würde wahrscheinlich überall gefallen, wo ich einfach meine Ruhe, gedeckten Tisch und Beschäftigung in Maßen habe ;-)
Lieben Gruß
Megi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knochenmetastasen
BeitragVerfasst: 17. Feb 2014, 12:20 
Offline

Registriert: 09.2013
Beiträge: 4
Wohnort: München
Geschlecht: weiblich
Hallo Megi,
eigentlich ist es eine AHB, da ich ja die ersten Termine 2013 nicht wahrnehmen konnte.
Metastasen wurden im August 2012 entdeckt. Der auslösende Brusttumor wurde
erst nach Knochenbiospie entdeckt. Hatte sich in einer Verdichtung versteckt.
War erst nach Entfernung der Verdichtung 100% sicher.
Im Februar Bestrahlung, seit Dez.2012 Zometa und Tamoxifen.
Im Mai konnte ich nicht mehr laufen. Flüssigkeit im Bauchraum. Bauchspiegelung
und zusätzliche Entfernung der Eierstöcke. Juni Bestrahlung der Metastasen
in LKW und Hüfte/Oberschenkel. Umstellung auf Femara.
Nachdem mein Mann im Dezember an Krebs verstorben ist, kann ich nunmehr
meine AHB/Reha antreten. (siehe auch Forum bin neu hier 15.12.2013.

Todtmoos hörte sich ja garnicht so schlecht an. Mal schauen was jetzt
von der DRV genehmigt wird ;)
Liebe Grüsse


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

»

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker