BRUSTKREBS FORUM/BRUSTKREBS COMMUNITY/MAMMAKAZINOM FORUM/BRUSTDRÜSEN FORUM/TUMOR DER BRUSTDRÜSE FORUM/KREBSERKRANKUNGS FORUM/BRUST-KREBS FORUM/BRUST KREBS BOARD/KREBS KURMODELL FORUM/BRUSTKREBS KUR FORUM/RECESSUS AXILLARIS FORUM/MAMMATUMOR BRACHYTHERAPIE

BRUSTKREBS COMMUNITY(Information und Austausch insbesonders für Mütter mit Kindern, Kurmodell "Gemeinsam gesund werden" in Grömitz) BRUSTKREBS FORUM/BRUSTKREBS BOARD/METASTASEN FORUM/KREBS FORUM/BRUST TUMOR FORUM/TNM FORUM/EPIDEMIOLOGIE FORUM
Aktuelle Zeit: 26. Jun 2017, 21:53

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Aufbau
BeitragVerfasst: 27. Dez 2011, 19:17 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Megi hat geschrieben:
Hallo Ihr Lieben!
Es ist nun über 1 Jahr her seit meiner OP und so langsam macht sich bei mir die nächste Phase des "Lebens danach" bemerkbar: ich plane meine zweite Reha (letztes Jahr hieß das noch AHB) und auch der Brustaufbau wird langsam aber sicher zum Wunsch.
Ich schwanke zwischen Silikon und Bauchhaut+Fett ( kein Muskel).
Hat eine von Euch diesen Schritt hinter sich? Wie geht man das am besten an?
Kennt Ihr , könnt Ihr eine Klinik oder einen Chirurgen aus dem Köln/Bonn Raum empfehlen?
Ich bin soooo gespannt auf die neue Erfahrung !
Liebe Grüsse
Megi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau
BeitragVerfasst: 27. Dez 2011, 19:18 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Farhana hat geschrieben:
Hallo Megi,
da ich selber brusterhaltend operiert wurde, habe ich mich damit nicht so sehr beschäftigt, aber es gibt eine Sonderausgabe der MammaMia zum Thema Brustaufbau. Die ist bestimt hilfreich.
Grüße!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau
BeitragVerfasst: 27. Dez 2011, 19:21 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Anja hat geschrieben:
Hallo Megi,
bei mir ist der Aufbau per Tram-Flap gemacht worden, und trotz einiger!! Strapazen, hat sich der Schritt gelohnt.
Das erste, was ich gemacht habe war: neue Unterwäsche und einen schönen Badeanzug kaufen.
Die Ärzte haben mir einen Aufbau per Eigengewebe empfohlen, es wird einfach besser angenommen.
Die Op hat einige Stunden gedauert und ich musste ca 2 Wochen nur in Bein-Hochlage ( damit der Bauch entspannt ist ) im Bett liegen. Ich war ca 3 Wochen im Krankenhaus und auch nachher noch einige Wochen zu Hause, weil ich mit Wundheilungsstörungen zu kämpfen hatte, aber auch das geht vorbei.
Die Brustwarze habe ich noch nicht machen lassen, ich würde es gerne ambulant machen, aber die Krankenkassen stellen sich quer und wollen die Kosten nicht übernehmen. Sie zahlen nur, wenn ich wieder ins Krankenhaus gehe. Das soll einer verstehen??!!
Ich würde den Schritt immer wieder wagen, meine Prothese habe ich mit ein paar Freundinnen " beerdigt" :D
Liebe Grüße, und wenn du Fragen hast, melde dich!!
Anja
L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau
BeitragVerfasst: 27. Dez 2011, 19:24 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Dorothea hat geschrieben:
Hallo Megi,

bei mir ist es nächste Woche Montag so weit.
Kurz zu meiner Geschichte: OP- Ablatio Dez./07 - danach Chemo und Bestrahlung.
Im Jan. 10 wurde festgestellt, dass ich den BRCA1 Gendefekt habe.
Daher haben wir dieses Jahr im Juni die zweite Seite auch entfernen lassen und auf beiden Seiten einen Expaner eingelegt (Das ist eher ungewöhnlich wenn man mit Eigenfett aufbaut - aber da ich zu wenig Bauch für 2 Seiten habe - hat mir mein Arzt empfohlen zunächst die Haut zu dehnen).
Bei mir wird nun per DIEP Aufgebaut.
Ich bin super nervös - aber gestern meinte mein Arzt - es würde ja nichts auf mich zukommen, was ich nicht schon kennen würde...
Ich habe mir mehrere Ärzte angehört und eigentlich berichen alle übereinstimmend, dass Silikon bei einer bestrahlten Brust immer Schwierigketen macht.
Mein jetzt gewählter Arzt hätte mir dies zwar auch gemacht, aber da meine Cousine nur Probleme hat mit ihrem Silikon - denke ich, dass die Eigengewebsvariante schon die richtige ist, auch wenn es natürlich die aufwändigere Variante ist.

Also dann drückt mir mal alle die Daumen, dass nächste Woche alles gut geht und ich dann bis in ca. 3-4 Wochen berichten kann!

LG

Dorothea


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau
BeitragVerfasst: 27. Dez 2011, 19:24 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Anja hat geschrieben:
Liebe Dorothea,
ich wünsche dir für die Op alles ok und ein tolles Ergebnis. Bin gespannt, was du nachher berichtest!
Liebe Grüße
Anja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau
BeitragVerfasst: 27. Dez 2011, 19:25 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Dorothea hat geschrieben:
Hi Anja,

danke - wird schon gut gehen.
Da es ja beide Seiten sind wird die OP ca. 12 Stunden dauern. Bin gespannt, wie ich das weg stecke.

Aber ich freu mich auch schon auf meinen ersten Unterwäscheneinkauf danach... :-)

Bis dann

LG

Dorothea


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau
BeitragVerfasst: 27. Dez 2011, 19:25 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Wienerin hat geschrieben:
Hi Megi!

Ich habe den Aufbau im August mit Silikon machen lassen, und es sieht wunderschön aus. Bei mir war es trotz Bestrahlung möglich, da meine Haut das Ganze sehr gut weggesteckt hat. Ich habe überhaupt keine Probleme mit dem Implantat und der Eingriff war wirklich minimal. Ich würde es jederzeit wieder so machen. Natürlich muss ich gestehen, dass die echte Brust weicher ist als ein Implantat, man fühlt also schon einen Unterschied. Aber im BH oder Badeanzug merkt es echt kein Mensch. Und ich kann auch super auf dem Bauch schlafen, da hatte ich anfangs Bedenken.

Am Besten lässt du dich von einem guten Arzt beraten, was in deinem Fall das Beste wäre. Leider ist mein Arzt in der Nähe von Frankfurt/Main, sonst hätte ich ihn dir empfehlen können.

Du wirst sicher den richtigen Weg für dich finden. Hör`auf dein Bauchgefühl. Ich habe auch nicht immer alles befolgt, was die Ärzte mir geraten haben! :lol:

Bis dann

Anja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau
BeitragVerfasst: 27. Dez 2011, 19:26 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Dorothea hat geschrieben:
Hallo zusammen,

kaum zu glauben - aber ich bin schon wieder aus dem Kankenhaus zurück.
Eigentlich hatte ich erst mit frühestens Do.dieser Woche gerechnet.
Aber die OP (8 statt angenommene 12 Std.) verlief so gut, und auch der Heilungsprozess in der Klinik, dass mein Arzt mich schon Sa. heimschicken wollte.
Hab dann aber lieber noch einen Tag dran gehängt.

Bin am Montag nach der OP auf Intensiv aufgewacht - (was aber klar war nach so einer langen OP)
Hatte ein Blutdruckmessgerät angeschlossen, welches alle 30 Minuten automatisch gemessen hat.
Einen Sauerstoffsättigungsclip am Finger - verschwand mit dem Blutdruckmessgerät sobald ich auf Station durfte.
Einen Schlauch zur Schmerzmittelgabe am Hals. - wurder ich am Di. wieder los
Ein Sauerstoffröhrchen in der Nase - das ich am Di. abgelegt hab.
Eine Nadel zur Medikamentengabe in der Hand - wurder am Mi. gezogen
Einen Katheter, den ich am Mittwoch wieder los geworden bin.
An jeder Brust eine Dränage, die auch am Mi. gezogen wurden.
Am Bauch 2 Dränagen - eine wurde am Mi gezogen, die andere am Fr.
Am Di. Morgen wurde ich auf die normale Station verlegt und habe dann auch gleich versucht aufzustehen.
Mittwoch morgen die ersten Schritte gewagt und dann ging's steil Berg auf.

Wenn ich das hier so schreibe hört sich das abartig an - aber es war alles erträglich!
Und ich war die Schläuche ja auch recht schnell wieder los. Außerdem war ich Mo. u. Di. von der Narkose und den Schmerzmitteln noch recht benebelt.

Das Ergebniss ist super toll - wenn ich Unterwäsche trage sehe ich aus, wie damals mit 18.
Klar die Narben sind noch lange nicht verheilt, aber wenn alles weiter so gut läuft, wird man schlussendlich nicht mehr als einen dünnen Strich sehen.

Im Moment komme ich mit 3 Schmerztabletten pro Tag gut aus - was ich für den riesen Eingriff als recht wenig einstufe.

Dass die OP so gut lief und ich so schnell wieder auf den Beinen war - lag laut meinem Arzt an meinen "Elefantengefäßen". Normalerweise sind die Gefäße schmaler und wenn beide Seiten operiert werden ist ein Gefäß meistens "normal" und das andere eher "fisselarbeit".

Also wenn ihr am überlegen seid, ob ihr die OP mit Eigenfett macht, kann ich nur empfehlen - ja, es ist es absolut wert, denn was ist schon eine Woche Krankenhaus und dafür ein tolles Ergebnis, im Vergleich zu einem ganzen Leben ohne Brust?

Dennoch würde ich mich an eurer Stelle darauf einstellen, dass die ganzen Schläuche vielleicht erst ein oder zwei Tage später verschwinden - wie gesagt, bei mir lief's extrem gut.

Die Krankenschwestern haben mir berichtet, dass sogar Frauen aus dem hohen Norden extra zu meinem Arzt gekommen sind, weil er eben so gut ist.
Da ich nicht sicher bin, ob ich ihn namentlich erwähnen darf könnt ihr mich ja per PN kontaktieren, falls ihr seinen Namen erfahren wollt.

So, ich hoffe ich habe euch nicht zu sehr abgeschreckt mit dem, was ich hier berichte.

LG

Dorothea


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau
BeitragVerfasst: 27. Dez 2011, 19:26 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Anja hat geschrieben:
Hallo Dorothea,
Mensch super, dass alles so gut gelaufen ist, ich musste ein paar Wochen länger liegen und auch die Drainagen hatte ich fast 3 Wochen, dein Arzt scheint echt super zu sein und dein Gewebe und die Gefäße auch ;)
Ich würde es auch immer wieder mit Eigengewebe machen.
Viel Spaß beim Unterwäschekauf :D
Liebe Grüße,
Anja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau
BeitragVerfasst: 27. Dez 2011, 19:26 
Offline
Forum Admin

Registriert: 12.2011
Beiträge: 588
Geschlecht: weiblich
Dorothea hat geschrieben:
Hi Anja,

das hört sich ja echt schlimm an mit deinem Aufbau - aber ich denke, dass es immer solche und solche Geneungsprozesse gibt. Daher ist es gut, dass du von dir berichtst, denn ich glaube, dass es bei mir schon extrem gut gelaufen ist.

Der Arzt ist wirklich klasse! Und ich bin ihm sehr dankbar!

Na ja, jetzt kommen nächstes Jahr noch die Brustwarzen und dann hab ich's geschafft.

Wünsch dir noch einen schönen Tag.

Bis bald

LG

Dorothea


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker