BRUSTKREBS FORUM/BRUSTKREBS COMMUNITY/MAMMAKAZINOM FORUM/BRUSTDRÜSEN FORUM/TUMOR DER BRUSTDRÜSE FORUM/KREBSERKRANKUNGS FORUM/BRUST-KREBS FORUM/BRUST KREBS BOARD/KREBS KURMODELL FORUM/BRUSTKREBS KUR FORUM/RECESSUS AXILLARIS FORUM/MAMMATUMOR BRACHYTHERAPIE

BRUSTKREBS COMMUNITY(Information und Austausch insbesonders für Mütter mit Kindern, Kurmodell "Gemeinsam gesund werden" in Grömitz) BRUSTKREBS FORUM/BRUSTKREBS BOARD/METASTASEN FORUM/KREBS FORUM/BRUST TUMOR FORUM/TNM FORUM/EPIDEMIOLOGIE FORUM
Aktuelle Zeit: 23. Nov 2017, 20:26

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Brusterhaltend oder nicht?
BeitragVerfasst: 27. Jun 2012, 20:30 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 168
Wohnort: Wetzlar/Hessen
Geschlecht: weiblich
Hallo Alex!

Leider passiert sowas ja öfter- 2 Ärzte, 2 Meinungen. Wahrscheinlich solltest du auf dein Bauchgefühl hören, ob du eine Amputation wirklich machen möchtest. Für mich klingt die Erklärung deines neuen Arztes schon irgendwie logisch. Aber die psychologischen Gründe sind mindestens genauso wichtig. Es ist gut, wenn du selbst aktiv mitentscheiden kannst, welche Therapie die richtige für dich ist. Man fühlt sich dann nicht so hilflos und ausgeliefert. Es geht schließlich um dich, und du kannst viel dazu beitragen, wieder gesund zu werden!

Viele liebe Grüsse


Anja

_________________
Von Engelflügeln getragen, wandere ich durch den Tag. Von Engelflügeln getragen, frage ich um Rat. Von Engelflügeln getragen, frage ich:"Mach`ich es richtig?" Mein Engel antwortet: "Hör`auf dein Herz, das ist wichtig!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brusterhaltend oder nicht?
BeitragVerfasst: 28. Jun 2012, 08:27 
Offline

Registriert: 05.2012
Beiträge: 24
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Hallo Anja,

mein Verstand sagt mir auch,dass der 2.Arzt recht hat, mein Bauch sagt, lass sie abnehmen... ich fand das Gespräch gestern schon hart in der Hinsicht,dass sich das fast so angehört hat als wäre es nicht nötig zumal dann noch Brustauffbau und Anpassung der anderen Brust ansteht und ich ja eh nicht heilbar bin... nachdem Motto,du stirbst eh ,das lohnt nicht mehr... der Arzt meinte das mit Sicherheit nicht so und ich weiß,dass wir/ich alles nur zum Stillstand bringen können ... aber mein mann meint auch,dass sich soviel im Kopf bei mir abspielt, dass ich die Logik des Arztes außer Acht lassen soll, wenn ich beruhigter sei,dass die Brust ab ist,würde das mehr zur Eindämmung /Stillstand beitragen... rein aus psychologischer Sicht...

Ach je... morgen habe ich übrigens die letzte Chemo :)

Ganz liebe Grüße
Alex


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brusterhaltend oder nicht?
BeitragVerfasst: 28. Jun 2012, 08:54 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 168
Wohnort: Wetzlar/Hessen
Geschlecht: weiblich
Puh, das ist echt hart! Aber ich kann es mir bildlich vorstellen! Solche "Ärzte" gibt es leider, sie sind so emotionslos. Sehen dich als eine Statistik an! Doch wir leben! Statistik ist etwas für Menschen, die tot sind! Sorry, dass ich so hart klinge, aber ich hasse diese Typen, die einem jegliche Hoffnung nehmen wollen, dabei machen wir alle hier unsere eigene Statistik! Und die Hoffnung darf man nieeeee verlieren. Und wenn du dich ohne Brust sicherer fühlst, dann hat dein Mann wohl recht- dann ist es für deinen Seelenfrieden und somit auch für deine Heilung wohl besser. Laß`dir mit der Entscheidung doch noch etwas Zeit, bis du sicher bist. Jetzt hast du erstmal deine Chemo (fast) geschafft! Sei stolz auf dich!


Liebe Grüsse


Anja

_________________
Von Engelflügeln getragen, wandere ich durch den Tag. Von Engelflügeln getragen, frage ich um Rat. Von Engelflügeln getragen, frage ich:"Mach`ich es richtig?" Mein Engel antwortet: "Hör`auf dein Herz, das ist wichtig!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brusterhaltend oder nicht?
BeitragVerfasst: 5. Jul 2012, 13:35 
Offline

Registriert: 05.2012
Beiträge: 24
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Hallo ihr Lieben,

wollte euch nur auf dem Laufenden halten....

Habe noch mit einer weiteren Ärztin und meiner Onkologin gesprochen...

Es ist tatsächlich so,dass ein Rezidiv nicht das Problem wäre ...

Ich lasse mich jetzt Brusterhaltend operieren...

Nach der Brust wird ja die Leber operiert und nach den OP's bekomme ich bis auf weiteres Avastin und meine Onkologin hat mir Mut gemacht,sie hätte mit solch einer Therapie Patienten ,die über Jahre Tumor-frei seien :)

So,jetzt ist die Entscheidung gefallen,ich stehe dahinter und jetzt genieße ich die Zeit bis zur OP ausgiebig :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brusterhaltend oder nicht?
BeitragVerfasst: 5. Jul 2012, 13:35 
Offline

Registriert: 05.2012
Beiträge: 24
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
ach je,zu schnell gedrückt :o

ganz liebe Grüße

Alex


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker